Respekt für unseren Planeten

Unser heutiges Thema:

Noch einmal Solidarität…

Angesichts der überaus mageren Resultate des Weltklimagipfels in Madrid besonders aufgrund der „Blockerstaaten“ könnte man völlig mutlos werden.

Auch wir als eines der reichsten Länder der Welt erfüllen nicht einmal die beschlossenen Klimaziele des Pariser Abkommens von 2015.

Die Jugendbewegung wünscht sich, konkrete politische Ziele zu erreichen. Dabei könnten die Journalisten von großer Hilfe sein, wenn sie besser informiert wären und kontinuierlicher berichteten, nicht nur weil es tagespolitisch aktuell ist und die Zeitungen füllt.

Auch die einseitig favorisierte  Ausrichtung der Autoindustrie einschließlich der Politik auf E-Mobilität, ist kurzsichtig, denn es gibt ausgereifte Alternativen wie Autobiogas und andere.

Appell!

Ziele und Maßnahmen kontinuierlich unterstützen, konkrete Maßnahmen mittragen und seine Verantwortung für die Umwelt insgesamt schärfen!