Unser Spendenkonto:

Norbu Ling e.V., Deutsche Bank München,

IBAN DE90 7007 0024 0191 6600 00

Kennwort: Hunde

VERSORGUNG VON HUNDEN

Derselbe Hund 2017 (links) und 2018 (rechts)

Jedem, der schon einmal Indien bereist hat, werden die verwahrlosten, meist auch kranken Hunde aufgefallen sein. Auch im gesamten Klosterbereich befanden sich lange Zeit  Hunde, die Hilfe benötigten. Mit der Unterstützung von tierliebenden Mönchen haben wir uns darum gekümmert, dass die Hunde regelmäßig frisches Wasser und Fressen erhalten und bei Krankheit (meistens Hautkrankheiten) medizinisch versorgt und geimpft werden. Frisches Wasser ist dabei ganz besonders wichtig, da die Hunde in der Trockenzeit aus den offenen Abwassergräben trinken und sich infizieren. Beim Springen in die Gräben brechen sich viele Tiere auch die Beine. 

Dank der guten Versorgung trifft man im Klosterbereich mittlerweile kaum noch einen vernachlässigten oder kranken Hund. Auf den beiden Bildern oben ist zu sehen, was eine gute Pflege bewirken kann.

Gesundheitliche Behandlung von Hunden im Klosterbereich (pro Jahr):   1.000 €